Über mich

Dank meiner Eltern wurd ich schon als Kleinkind in ferne Welten (Australien) verschleppt. Dabei hab ich mich anscheinend mit einem Reisefieber angesteckt, dass in den letzten Jahren dann besonders schlimm seine Auswirkungen zeigte ... Heilung ausgeschlossen! *g*

Die Schuld für meine zweite Sucht muss ich wohl auch bei meinem Vater suchen. Als Kind hab ich mich noch darauf beschränkt seine defekten Kameras zu zerlegen. Mit 18 kam dann der erste eigene Urlaub mit der ersten eigenen (gesponserten) Kamera.

Wie bei vielen Dingen, an denen ich gefallen gefunden habe, entwickelte sich auch bei der Fotografie ein gewisses perfektionistisch veranlagtes Streben nach mehr. Die letzten Jahre gingen wohl größtenteils auch dafür drauf ... Ausnahmen: schlafen, essen und ... ach ja arbeiten.

Momentan tun sich für mich neue Richtungen in der Fotografie auf - die ich interessiert verfolge. Über Neuigkeiten werde ich euch hier auf dem laufenden halten. und jetzt endlich ab zu den Fotos! hopp hopp!

>